Ordensfrauen in den Baumkronen
Diözesan-Caritasverband bedankte sich bei indischen Schwestern mit einem Ausflug für die in den Altenheimen geleistete Arbeit
Zu einem Tagesausflug durch Franken hatte der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg die indischen Ordensfrauen eingeladen, die in seinen Alten- und Pflegeheimen tätig sind. Angeführt von Weihbischof Herwig Gössl und Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein führte die Busreise zunächst hinaus aus dem Erzbistum nach Volkach. In der berühmten Wallfahrtskirche Maria im Weingarten feierte der Weihbischof einen Gottesdienst mit der 50-köpfigen Reisegruppe. Anschließend besichtigte sie die Kapelle, wobei Tilman Riemenschneiders „Madonna im Rosenkranz“ im Mittelpunkt stand.
Freiwillige sind hoch zufrieden
FSJ und BFD: Im Erzbistum Bamberg bewerten die jungen Menschen ihren Freiwilligendienst überdurchschnittlich positiv
Freiwillige, die ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) über einen katholischen Träger ableisten, sind mit diesem Dienst in hohem Maße zufrieden. Dies hat die jährliche Befragung der Freiwilligen im katholischen Bereich festgestellt. Im Erzbistum Bamberg liegen die Zustimmungswerte sogar oft über dem Bundesdurchschnitt. Einzelne FSJ- und BFD-Plätze für den Jahrgang 2016/2017 sind noch zu besetzen.
Lernerfolg für alle Beteiligten
Studierende der Universität Bamberg engagierten sich bei der Caritas – Jetzt stellten sie die Ergebnisse ihrer Projekte vor
Wie kommen Studenten der Wirtschaftspädagogik dazu, sich mit Ehrenamt im Altenheim zu beschäftigen? Der Anlass heißt Service-Learning. Im Rahmen dieser Lernform, bei der Studierende ihr im Studium erworbenes Wissen und wissenschaftliche Methoden auf einen gemeinnützigen Bereich anwenden, kooperierten erstmals der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg und die Universität Bamberg. Die Ergebnisse wurden bei einer Veranstaltung in der Zentrale des Diözesan-Caritasverbandes in Bamberg öffentlich vorgestellt.